Bestandsoptimierung

  • Das System richtet die korrekte Sortimentstuktur auf die erforderlichen KPIs (Leistungsindikatoren) aus (Umsatz, Gewinn etc.). Die Sortimentstruktur berücksichtigt bzw. favorisiert dabei Artikel mit dem höchsten Mehrwert.
  • Alle Artikel werden an den Verkaufsstellen verwaltet, und dies erfolgt auf Grundlage der tatsächlichen Verkaufszahlen am jeweiligen Standort.
  • Das System zieht Nachfrageschwankungen und Liefertreue in Betracht, indem ein Reservebestand aufgebaut wird. Durch diesen Bestand lassen sich Prognoseabweichungen und nicht eingehaltene Lieferzeiten sowie von Bestellungen abweichend gelieferte Artikelmengen ausgleichen und abfedern.
  • Der optimale Reservebestandswert wird, wenn nötig, täglich geändert/aktualisiert.
  • Ein sinkender Bedarf an Bestandsmengen kann in den Ausbau einer breiteren Produktpalette reinvestiert werden. Diese bietet einen weiteren Vorteil für die Kunden und zusätzliche Gewinnmöglichkeiten für Sie.
Stock optimization
A Bestand
20
%
B Bestand 30%
C Bestand 50%

Bestandsoptimierung

Das System ist in der Lage, saisonal bedingte Entwicklungen automatisch zu erkennen. Das Bestellverfahren wird im Verlauf des gesamten Jahres entsprechend angepasst. Falls historische Verlaufsdaten für einen der Artikel oder Verkaufsstellen/Lager fehlen sollten, kann das System nach den entsprechenden Daten in anderen Verkaufsstellen oder den relevanten Artikelgruppen suchen.

Dies gilt auch in Hinblick auf Trends, die es zu erkennen gilt. Das System erhöht beispielsweise die Bestellzahlen, sofern auch der Trend einen steigenden Bedarf anzeigt.

Die Bestandsoptimierung sorgt für steigende Gesamteinnahmen.
Stock optimization
  • Bestandswert
  • Gesamteinnahmen
Fallstudien anzeigen

Anfrage

Name*
Email*
Telefon*
Ihre Nachricht...*

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf Wir freuen uns darauf, all Ihre Fragen zu beantworten.